www.jar-contra.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Der Wahnsinn hat begonnen

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 69
SchwachPerfekt 

Update 12.04.2005: Bezirksregierung D?sseldorf nimmt absurden "Bescheid" zur?ck.

JAR-Contra wurde ein Schreiben des RP D?sseldorf ?bermittelt. Das Luftsicherheitsgesetz scheint ein erstes Opfer gefunden zu haben. Es wird kaum m?glich sein, die geforderten Unterlagen innerhalb einer angemessenen Zeit, zu einem halbwegs erschwinglichen Preis zu erlangen. Man kann also sagen, dass die Lizenz des Betroffenen einen wirtschaftlichen Totalschaden erlitten hat.

Ganz besonders markant an diesem Fall ist, dass dieser Totalschaden ohne jegliches Verschulden des Betroffenen eingetreten ist.

Es darf jetzt keinen Zweifel mehr an einer gemeinschaftlichen Aktion ALLER offiziellen und inoffieziellen Organsisationen des Luftsports geben. Bitte beteiligt euch ALLE, mit all euren Freunden und Verwandten, An den Petitionsaktionen.


Bezirksregierung D?sseldorf

Sicherheits?berpr?fung nach ?7 Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG)

Sehr geehrter Herr

Ihr o.a. Antrag ist derzeit noch nicht bearbeitungsf?hig.

In dem Antragsformular auf Sicherheits?berpr?fung haben sie unter anderem einen bisherigen ausl?ndischen Wohnsitz in Riad, Saudi Arabien, angegeben. Um die ?berpr?fung vornehmen zu k?nnen, ist die Vorlage nachfolgender Unterlagen erforderlich:

  1. Bescheinigung der zust?ndigen Beh?rde des ausl?ndischen Wohnortlandes (entsprechend dem Landeskriminalamt in der BRD), dass keine Erkenntnisse ?ber Straftaten vorliegen;
  2. Beglaubigung der Echtheit der Unterschrift des Beamten durch ?bergeordnete Beh?rde(n) im ausl?ndischen Wohnortland (in Deutschland ?Apostille? genannt);
  3. Legalisierung dieser Bescheinigung durch die deutsche Botschaft oder Generalkonsulat des betreffenden Landes in deutscher Sprache (je nach Staat und Beh?rde ist es m?glich, dass die deutsche Botschaft oder das Generalkonsulat hierf?r eine oder mehrere hierarchisch ?bereinanderliegende Echtheitsbeglaubigungen wie unter Punkt 2 genannte, verlangt);
  4. Beglaubigte deutsche ?bersetzung der Bescheinigung s?mtlicher Echtheitsbeglaubigungen durch einen vereidigten oder allgemein erm?chtigten ?bersetzer.

Mit freundlichen Gr??en

Im Auftrag



Update 10.04.2005

Vertragsabschl?sse in Millionenh?he bei Schr?der-Besuch in Riad

Zum Abschluss des Kanzlerbesuchs in Saudi-Arabien sind in Riad am Montag mehrere Wirtschaftsvertr?ge in Millionenwert unterzeichnet worden. Die Unternehmen Zupp? und Dorsch Consult schlossen Vereinbarungen mit der zivilen Luftfahrtbeh?rde ?ber Leistungen f?r den Ausbau des Flughafens Medina im Volumen von zehn Millionen Euro. Das Unternehmen DETECON vereinbarte Projekte im Telekommunikationsbereich im Volumen von f?nf Millionen US-Dollar (3,8 Millionen Euro).

Wolfgang Ulrich, wurde durch den RP D?sseldorf gegroundet wurde, weil er 4 Jahre f?r die DETECON, einer Tochter der Deutschen Telekom in Saudi Arabien gearbeitet hat. Zuvor hat sich der Bundeskanzler h?chstpers?nlich f?r diese Zusammenarbeit stark gemacht.

Quelle


Update 12.04.2005:

Beitrag auf < Zurück   Weiter >

Zuletzt aktualisiert am Montag, 07. Oktober 2013 um 10:25 Uhr