www.jar-contra.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Sicherheitsüberprüfung für Zwerggänse?

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 38
SchwachPerfekt 
Soeben erreicht uns ein Leserbrief von Heimo Kandler an Otto Schily, den wir Euch nicht enthalten wollen:

Fliegen wollen viele.

Doch nur wenige würden in das Gefährt einsteigen, mit dem Airbus-Pilot Ralf Birnbach in seiner Freizeit abhebt. "Das ist mehr ein Besenstiel mit Tragflächen und einem Rasenmähermotor", sagt der 36-Jährige.

Mit seinem Miniflugzeug betätigt sich der gelernte Biologe als eine Art Fluglehrer für Zwerggänse. Diese heimischen Gänse sind nicht vom Aussterben bedroht.

Ihre kleinwüchsigen Artgenossen, die Zwerggänse, dagegen schon.

(Das ist ja fast wie in der Luftfahrt !! Oder ist dieser Vergleich politisch unerwünscht ?? Anmerkung die Redaktion) Nicht dass diese des Fliegens unkundig wären. Doch auf dem Weg von ihren Brutgebieten in Lappland zu den Winterquartieren am Niederrhein werden die Tiere vor allem im Baltikum gejagt und sind inzwischen vom Aussterben bedroht.

"Wir bringen ihnen eine sicherere Route über die westliche Ostsee bei", sagt Birnbach. Gemeinsam mit Artenschützern und Wissenschaftlern engagiert sich der Pilot seit einiger Zeit für die Rettung von Zwerggänsen.

Müssten sich eigentlich in Zukunft nicht auch Zugvögel einer Sicherheitsüberprüfung unterziehen, wenn sie fliegend deutschen Luftraum von Afrika nach Norden oder umgekehrt überfliegen ???

Schließlich kann niemand sagen, ob unter diesen "Flugobjekten" nicht auch ein terroristisch veranlagter Selbstmordvogel mit einer Bombe im Bauch unterwegs ist - oder gar ein als Zugvogel getarnter "Kunstvogel", zum Beispiel eine Holzgans mit Fernsteuerung !!!! Nicht auszudenken, was passieren kann, wenn ein "arabischer Vogel" vor seinem Abflug in Richtung Deutschland in terroristischer Absicht mit radioaktivem Futter gefüttert wurde. Seine im Flug ausgeschiedenen Exkremente könnten ganze Landstriche radioaktiv verseuchen !!!! Eine Horrorvorstellung - nicht ?! Und wie ist es mit den Modellbauern? Flugmodelle Automodelle Motorradmodelle, Bootsmodelle, ..?

Oder die Radfahrer und Fußgänger mit allen möglichen "Anhängseln" und "Wägelchen" von A wie Anhänger bis Z wie ...

"Nichts ist unmöglich" - damit werben sogar Japaner für Ihre Autos. Ach so! Nicht, dass ich's vergesse. Autofahrer Motorradfahrer LKW-Fahrer Wohnmobilisten, ...

Haben Sie an die alle auch gedacht? Hoffentlich !! Ein riesiges Heer von "Potentiellen".

Ich denke, hier sind Sie dringend gefragt, Herr Schily !! Handeln Sie - sofort - bevor "arabische Gänse" jeglicher Art oder andere "Potentielle" uns bedrohen können.

Alle "Potentiellen" einer "Sicherheitsüberprüfung" unterziehen - das schafft Arbeitsplätze in Deutschland !!!

Amts-, Mandats- und Würdenträger natürlich ausgeschlossen. Ist doch klar. Entsprechen Ihrem "Bedrohungsverständnis" sind "fremde Potentielle" noch ein wesentlich größeres Bedrohungspotential als "heimische".

Deshalb sicherlich ja auch die bekannte Visapraxis der Vergangenheit - nicht ? Der Fachminister übernimmt die politische Verantwortung, entschuldigt sich vier bis drei Mal und dann gehen wir wieder zur Tagesordnung der Sicherheitsüberprüfungen für Piloten über - mit Beweisumkehr zu Lasten der unbescholtenen Piloten.

Wem das nicht einleuchtet ! Einleuchtend. Absurd ?? Aber doch nicht bei uns !! Hier ist alles geregelt, verordnet, überprüft, überwacht, geboten, verboten und damit völlig sicher. Schließlich lässt sich Sicherheit auf diese Art 100%ig gewährleisten und staatlich verordnen. Prima und TOLL !! Oder ??

Das was Sie hier betreiben, Herr Minister, ist einerseits die Verbreitung von Panik in der Bevölkerung um andererseits äußerst fragwürdige Kontroll- und Überwachungsgesetze in den Parlamenten durchsetzen und der Bevölkerung als unabdingbar verkaufen zu können.

Mit der notwendigen Sicherheit vor Anschlägen in Deutschland haben Ihre gesetzgeberischen Rundumschläge nichts zu tun - mit gezieltem Aktionismus allerdings sehr viel. Der Bundesdatenschutzbeauftragte hat Ihnen dazu öffentlich einige passende Worte gesagt. Wie war das eigentlich mit dem "Überwachungsstaat". Sind wir mit der DDR oder die mit uns vereinigt worden? Die Konturen sind für mich zur Zeit in dieser Hinsicht etwas schwammig, Herr Bundesminister Otto Schily.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 09. April 2005 um 17:27 Uhr